Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Shiatsu mit Babys und Kleinkindern

Die Sicht der Welt, unsere Anschauungen und Taten hängen davon ab, ob und wie wir uns spüren.

Im Baby - Shiatsu geht man davon aus, dass schon im ersten Lebensjahr die Weichen dafür gestellt werden, wie ein Mensch sich später wahrnehmen wird, welche innere Haltung seine äußere Haltung prägt und wie er durchs Leben geht. Hier trägt der Mensch sein Rüstzeug für sein weiteres Leben zusammen.

Der Ursprünglichste unserer Sinne ist die Berührung. Mit dem ersten Funken des Bewusstseins in der Gebärmutter nimmt der Embryo den Druck des Wassers in der Gebärmutter wahr, den Puls und die Bewegung des mütterlichen Körpers. Diese tief verborgene Erinnerung unseres ungeborenen Selbst verlässt uns niemals vollständig. Berührung ist eine Art Nahrung, die uns im Leben fehlt, wenn sie nicht geschieht.

Shiatsu mit seiner sanften Druckbehandlung erinnert unbewusst an den vorgeburtlichen Zustand, in dem sich der Embryo als Ganzes und Rundes fühlt. Dieser einfühlsame und tiefe Druck erzeugt wiederum dieses Ganzheitsgefühl und es ist möglich, aus diesem Urzustand wieder Kraft zu schöpfen und Einheit zu fühlen.

Shiatsu für Babys und Kinder ist eine Methode zur Förderung einer gesunden kindlichen Entwicklung und eine Behandlungsmethode zur Unterstützung bei Entwicklugsauffälligkeiten und -verzögerungen.